Die ultimativen tiefkühlfähigen Zitronen-Baiser-Tarteletts (Traditionelle Version und Thermomix)

Wer liebt nicht Zitronen-Baiser-Torte? Mit diesem ultimativen Klassiker können Sie nichts falsch machen!

Den Geschichtsbüchern zufolge wurden Zitronen-Baiser-Torten erstmals im 18. Jahrhundert in Frankreich hergestellt und haben seitdem die Welt erobert.

Dieses Dessert ist ein Favorit für Dinner-Partys, Buffets und mit dieser bezaubernden Mini-Version können Sie sie auch für Cocktail-Partys mit einer unglaublichen Leichtigkeit machen.

Ich zeige Ihnen meinen Trick, wie Sie den Teig blind backen können, ohne die kleinen Schalen mit Keramik-Backbohnen oder Reis beschweren zu müssen und sie für Ihren großen Tag im Voraus einfrieren können.

Rezept Süßer französischer Teig – die einfachste Art, diese kleinen Schmuckstücke blind zu backen (traditionell & Thermomix)

Folgen Sie mir gerne auch auf Instagram @auxdelicesdecaroline (Klick) und Facebook (Klick)

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Teelöffel Vanillezucker
  • 1 kleines Ei
  • 175 g Mehl
  • 28 g gemalene Mandeln

Backen Sie die Törtchenschalen wie hier im Rezept angegeben und lassen Sie sie abkühlen.

Sie halten sich im Kühlschrank bis zu einer Woche und im Tiefkühl bis zu 3 Monaten.

Rezept Englisches Lemon Curd (traditionelle Methode und Thermomix)

Zutaten

  • 4 Zitronen (Schale von 2 Zitronen und Saft von allen 4 Zitronen)
  • 200 g Puderzucker
  • 4 Eier, sehr gut verquirlt
  • 100 g Butter

Stellen Sie das Lemon Curd nach der Anleitung hier her und füllen Sie es heiß in einen Spritzbeutel und verschließen Sie ihn mit einem Knoten. Schneiden Sie das Ende nicht ab, bevor Sie es verwenden müssen. So können Sie es bis zu 2 Wochen im Kühlschrank zum Abfüllen bereithalten. Lemon Curd lässt sich auch gut für ein Jahr einfrieren.

Füllen Sie die Teigschalen mit dem Lemon Curd und lassen Sie sie mindestens 1 Stunde lang im Kühlschrank fest werden.

Rezept Italienische Meringue (Traditionel & Thermomix)

Zutaten

  • 30 g Wasser
  • 150 g Streuzucker
  • 90 g Eiweiß (ca. 3 Eier)

Bereiten Sie das italienische Baiser gemäß den Anweisungen hier zu. Füllen Sie es in einen Spritzbeutel mit geriffelter oder runder Spitze und spritzen Sie es in Schwüngen oder Kreisen auf die Tartelettes. Mit einem Chalumeau, bzw Küchenbunsenbrenner leicht bräunen, bzw unter dem Grill von Ihrem Ofen.

Mit Beeren und Minzblättern dekorieren.

So frieren Sie diese kleinen Schmuckstücke ein

Sie können die Tarteletts / oder die Torte bis zu 3 Monate einfrieren, ich würde nur empfehlen, den Baiserbelag wegzulassen. Baiser lässt sich nicht gut einfrieren, und die Textur nach dem Auftauen wird nicht gut sein.

Wenn Sie die kleinen Tarteletts / oder den bereits mit dem kalten Lemon Curd gefüllten Boden in den Teigschalen einfrieren, legen Sie sie auf ein Tablett, das in das Tiefkühl passt und frieren sie einzeln über Nacht ein.

Danach können Sie sie in eine Tupperware-Box geben und, wie gesagt, bis zu 3 Monate aufbewahren.

Um die Tarteletts / Torte aufzutauen, nehmen Sie sie aus dem Tiefkühl und stellen Sie sie ein paar Stunden vor dem Verzehr auf ein Tablett in den Kühlschrank.

Dann müssen Sie nur noch das Baiser am selben Tag herstellen. Bereiten Sie die italienische Meringue zu und verarbeiten Sie sie wie im Rezept angegeben.

Und hier die Thermomix Version

2 Kommentare zu „Die ultimativen tiefkühlfähigen Zitronen-Baiser-Tarteletts (Traditionelle Version und Thermomix)

Kommentar verfassen