Holunder-Sahne-Torte

Als Kind wuchs ich umgeben von den wunderbaren Holundersträuchern in unserer österreichischen Landschaft auf! Ich erinnere mich, dass eine Tante von mir ganze Büsche der Blüten sammelte, um sie zu sich nach Hause zu bringen und daraus den besten Sirup zu machen. Mit ein bisschen Wasser verdünnt war das immer ein großer Genuss.

Leider haben wir in London keine Holunderbüsche, aber zum Glück ist der Sirup käuflich zu erwerben. Abgesehen davon, dass ich ihn meinen Jungs serviere, verwende ich ihn auch in einigen meiner Desserts.

Hier ist eines davon! Ein einfach zu realisierender Kuchen, der obendrein auch noch ausgesprochen lecker ist.

Ich habe das Rezept für einen der Teige verwendet, den ich in meinem Buch „Torten aus einem Teig“ vorstelle. Darin verrate ich 20 weitere Rezepte für Torten für jede Jahreszeit, die man mit diesem wunderbar fluffigen und leicht zu machenden Grundteig machen kann.

Folgt mir gerne auch auf Instagram @auxdelicesdecaroline (Klick) und Facebook (Klick)

Zutaten

  • 3 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • Vanille (Paste oder Extrakt)
  • 80 g Mehl
  • 7 Blätter Gelatine
  • 300 ml Schlagsahne
  • 100 g Zucker
  • 500 g griechischer Joghurt
  • 100 g Mascarpone-Käse
  • Saft und Schale von 1 Zitrone
  • 60 ml Holunderblütensirup (hier ist das Rezept meiner Grosstante)
  • Puderzucker

Schlagen Sie das Eiweiß mit einer Prise Salz halbsteif und rühren Sie den Zucker und die Vanille unter.

Nach und nach die Eigelbe zugeben und schaumig schlagen. Das Mehl portionsweise mit einem Spatel unterheben und den fertigen Teig in eine gefettete Springform geben.

Klopfen Sie die gefüllte Springform ein paar Mal vorsichtig auf die Arbeitsfläche, um eventuelle Luftblasen zu entfernen.

Backen Sie den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 170 C etwa 15 Minuten goldbraun.

Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen.

Den griechischen Joghurt mit dem Mascarpone-Käse, dem Zitronensaft und der Zitronenschale mischen und unter die geschlagene Sahne rühren.

Die Gelatine gut ausdrücken und in dem Holundersirup bei geringer Hitze schmelzen. 2 EL der Joghurtmischung unter die Gelatine rühren, bis sie sich aufgelöst hat.

Dann rühren Sie die Mischung in die restliche Joghurtmischung.

Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen.

Die Creme gleichmäßig verteilen und den zweiten Biskuitboden darauf legen. Leicht andrücken und die Torte für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Tortenring abnehmen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Wenn Ihnen dieser Post gefallen hat, abonnieren Sie den Blog für weitere Rezepte.

So friere ich meine Tortenstücke ein, falls welche übrig bleiben.

Ein Kommentar zu „Holunder-Sahne-Torte

Kommentar verfassen