Halbe Lammkeule auf dem BBQ gebraten

Was für ein herrlicher Ostersonntag wir hatten! Das Wetter war sonnig und warm und zum ersten Mal seit Monaten vom Lockdown konnten wir unsere lieben Cousins zu einer Ostereiersuche und zum Mittagessen im Garten einladen. Da die große Mehrheit Franzosen waren, folgten wir ihrer Tradition eines Ostermahls, einem gebratenen Lamm, im Gegensatz zu der österreichischen Art, Ostern mit einem großen Osterbrunch zu feiern.

Ich habe grünen Spargel, Ofenkartoffeln, Bärlauchbutter und eine leckere Sauce Hollandaise zubereitet, während mein Mann Grilldienst hatte.

Ich weiß, dass Sauce Hollandaise nicht sehr häufig mit Fleisch zubereitet wird, ABER da ich kein Lammfleisch esse, wollte ich mit dem Spargel und den Bratkartoffeln ein komplettes Gericht für mich. Und ich darf Ihnen sagen, dass ich zum Glück eine doppelte Portion Sauce Hollandaise gemacht habe, da die Kombination von Lamm und Hollandaise extrem gut angekommen ist.

Da das Lamm so vorzüglich gebraten war, habe ich das Rezept für Sie aufgeschrieben. Es lohnt sich!

Rezept

Folgt mir auch gerne auf Instagram @auxdelicesdecaroline (Klick) und Facebook (Klick)

Zutaten für 4

  • 1,3 kg halbe Lammkeule
  • 1 Zwiebel, in 6 Teile geschnitten
  • 1 Knoblauchzehen, jeweils halbiert
  • Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • 50 g Butter (wir haben meine Knoblauch-Thymian-Butter verwendet die ich immer im Tiefkühl habe)
  • Bratenfond nach Packungsanweisung
  • Wasser

Beginnen Sie am Morgen zuvor mit der Vorbereitung des Lamms. Mit einem scharfen und spitzen Messer in regelmäßigen Abständen kleine Einschnitte in die Keule machen und die Knoblauchzehen und kleine Rosmarinzweige hineinstecken. Richtig gut mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Olivenöl beträufeln und auf ein kleines Backblech mit hohem Rand legen und mit Frischhaltefolie abdecken. Für die Nacht in den Kühlschrank stellen.

Ein paar Stunden vor der Zubereitung herausnehmen, damit das Fleisch Raumtemperatur erreicht.

Schalten Sie den Grill (oder Backofen) auf 220 C ein und stellen Sie das Backblech auf den Grill und schliessen Sie den Deckel. Die Lammkeule mit 50 g Butter ca. 25 Minuten braten, dabei regelmäßig wenden.

Dann die Temperatur auf 150 C senken und ca. 1 Stunde braten. Wenden Sie den Braten regelmäßig, kratzen Sie den Boden der Pfanne und halten Sie den Braten mit Wasser und Bratenfond, das Sie nach Packungsanweisung angerührt haben, feucht. Lassen Sie ihn nie austrocknen.

Wenn Sie den Braten von dem Grill nehmen, decken Sie ihn mit Alufolie ab und lassen ihn vor dem Tranchieren etwa 20 Minuten ruhen.

Tranchieren und servieren. Guten Appetit!

Falls Ihnen dieser Post gefallen hat, abonnieren Sie den Blog für mehr Rezepte.

Kommentar verfassen