Warme Dill Sauce

Diese Sauce ist eine, die in der österreichischen Küche gerne zu gekochtem Rindfleisch wie zum Beispiel Tafelspitz serviert wird. Mein französischer Ehemann isst dafür die Sauce sehr gerne zu Fisch.

Ich habe sie für mich persönlich schon als Teenager als eine perfekte Begleitung zum Beispiel für meine überfahrenen Kartoffeln oder zum gekochten Gemüse als vegetarische Option entdeckt.

Deshalb gibt es bei uns dann zum Beispiel Fleisch oder Fisch, mit gegartem Gemüse und meine geliebten überfahrenen Kartoffeln, wobei ich als Flexitarier mit Freude nur die Beilagen mit der Sauce, nicht aber Fleisch oder Fisch esse. Wenn Sie also irgenwann mal Vegetarier zu Besuch haben sollten ist das eine wunderbare Mahlzeit in meinen Augen.

  • 40 g Butter
  • 1 kleine sehr feingeschnittene Zwiebel
  • 2 EL gehackten Dill
  • 40 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 250 m Wasser
  • 1 Suppenwürfel (Gemüse)
  • Salz, Pfeffer (nach Geschmack)
  • 3 EL Weisswein Essig

Schmelzen Sie die Butter in einem Topf. Fügen Sie die feingeschnittenen Zwiebeln hinzu und köcheln sie bis sie glasig sind (bitte wirklich nicht braun werden lassen). Fügen Sie den Dill hinzu.

Das Mehl unterrühren und mit der Milch und dem Wasser portionsweise aufgiessen und einen Suppenwürfel hinzufügen. Dazu nimmt man am Besten einen Schneebesen. Immer wieder so lange rühren bis sich die Mehlschwitze mit der Flüssigkeit verbunden hat. Mit Salz, Pfeffer und dem Weisswein Essig abschmecken.

Die Sauce kurz pürieren, wenn man sich an den kleinen Zwiebelstücken stört.

Warm servieren.

Falls Ihnen dieser Post gefallen hat abonnieren Sie den Blog für mehr Rezepte.

Ein Kommentar zu „Warme Dill Sauce

Kommentar verfassen