Schwarzwälder Kirsch Torte

Die Schwarzwälder Kirschtorte war schon immer eine meiner deutschen Lieblingskuchen. Die perfekte Kombination aus fruchtigen Kirschen, Kirschbrand, Schokoladenkuchen, leichte Schlagsahne und dunklen Schokoladenspäne. Seit ich dieses Rezept von dem großartigen österreichischen Konditor Franz Schmeissl entdeckt habe, liebe ich die Torte noch mehr! Etwas an meinen Geschmack angepasst ist es ein echtes Festmahl in sich!

Für einen Kuchen von 24 cm (falls sie keine Kuchenform in dieser Größe haben ist hier eine hilfreiche Umwandlungstabelle)

Für 14 – 16 Stück

  • Kuchen
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 70 g Mehl
  • 30 g Schokoladepulver
  • 120 g Kirschmarmelade
  • Kirschkompott
  • 1 Glas Kirschen (ca. 610 g)
  • 2 Gelatineblätter (je 2 g)
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 40 g Zucker
  • 30 g Kirschbrand
  • 25 g Maisstärke
  • 15 g Vanillezucker
  • Fülle
  • 70 g Schlagsahne
  • 70 g gehackte Schokolade
  • 500 g Schlagsahne
  • Dekoration
  • 200 g Schlagsahne
  • 5 g Vanillezucker
  • geriebene dunkle Schokolade
  • dunkle Schokolade, gehobelt
  • 12 – 16 Kirschen

Für den Kuchen das Eigelb vom Eiweiß trennen. Geben Sie das Eiweiß in die Schüssel eines Mixers und rühren Sie es, bis es steif wird. Fügen Sie den Zucker hinzu und rühren Sie weiter. Dann das Eigelb dazugeben und verrühren, bis alles gut vermischt ist. Mehl und Schokolade manuell einarbeiten.


Gießen Sie den Teig in eine 24-cm-Kuchenform und backen Sie ihn ca. 25 Minuten bei 170 ° C (Prüfprobe).
Nehmen Sie den Kuchen aus der Form und lassen Sie ihn abkühlen.


Nach dem Abkühlen den Kuchen in 3 Scheiben schneiden. 2 der 3 Scheiben mit Kirschmarmelade bestreichen. Umgeben Sie den ersten Stock mit einem verstellbaren Kuchenring.

Für die Kirschfülle

Kirschen abtropfen lassen. Geben Sie 3/4 des Safts in einenTopf auf und weichen Sie die Gelatineblätter darin auf. Nehmen Sie die Blätter heraus und stellen Sie sie beiseite. Den Saft mit Zimt und Zucker zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit den Rest des Saftes mit Maisstärke, Vanillezucker und Kirsch mischen. Fügen Sie diese Mischung dem heißen Saft hinzu und kochen Sie sie etwa 1 Minute lang unter gutem Rühren. Fügen Sie die Kirschen und dann die weichen Gelatineblätter hinzu. Abkühlen lassen.

Für die Füllung

70 g Sahne aufkochen, vom Herd nehmen und die zerkleinerte Schokolade unterrühren, bis sie schmilzt. Abkühlen lassen. Die Sahne schlagen, bis sie fest ist. Die Schokolade vorsichtig in zweimal unter die Schlagsahne heben. Spritzen Sie die Schokoladenganache mit einem Spritzbeutel mit einem runden Aufsatz in Kreisen von 1 cm Abstand auf den untersten Tortenboden. Die abgekühlte Kirschfüllung wird in die Zwischenräume gefüllt.

Legen Sie den zweite Tortenboden auf, wieder mit Kirschmarmelade bestrichen, und wiederholen Sie den Vorgang. Legen Sie dann die dritte Scheibe darauf und stellen Sie den Kuchen zum Festigen in den Kühlschrank.

Für das Dekor

Schlagen Sie die Sahne mit dem Vanillezucker auf und bestreichen Sie den Kuchen damit. Reservieren Sie ein wenig von der Schlagsahne , um Rosetten aufzuspritzen. Streuen Sie die Seiten des Kuchens mit geriebener Schokolade ein und die Oberseite mit Schokoladenhobel. Mit Schlagsahne-Rosetten und Kirschen dekorieren.

Falls Ihnen dieser Post gefallen hat abonnieren Sie den Blog für mehr Rezepte.

Kommentar verfassen