Mürbe Haselnuss Kekse

Für den Einstieg meines ältesten Sohnes in das Internat habe ich eine Fuhre dieser Leckereien vorbereitet. Diese Kekse hat er beim Abschied zusammen mit einem Buch bekommen, das für mich eine besondere Bedeutung hat. Mein eigener Vater hat mir das gleiche Buch geschenkt, als ich ins Internat kam. Ich erinnere mich noch so viele Jahre später ganz genau daran!

Ein gutes Buch zu lesen und ein hausgemachtes Schmankerl zu haben, hilft bei eventuellem Heimweh!
Und die Frau Mama fühlt sich auch besser, wenn sie diese speziell für ihren Sohn herstellt!

Mein Backbuch: Torten aus einem Teig

Ich zeige euch in meinem Backbuch wie ihr aus einem einzigen Teig in fünf Varationen je nach Geschmack über 20 verschiedene Torten für jede Jahreszeit machen könnt. Ob Schokolade, Vanille, Nuss, Lebkuchen oder Frucht, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Fast 20 neue Rezepte, die es nicht auf meinem Blog gibt (und auch nie geben wird) kommen zu 5 weiteren Rezepten die ich schon in den vergangenen 2 Jahren mit euch auf dem Blog geteilt habe.

  • 1 Rezept – 5 Variationen – mehr als 20 Torten
  • Die Rezepte sind je nach Geschmack mit den anderen 4 Varianten austauschbar – also bis zu 100 Möglichkeiten
  • Authentische Fotos
  • 56 Seiten
  • Tipps
  • Liste von Zubehör, das ich in meiner Küche verwende

Rezept für die Mürben Haselnuss Kekse

Folgt mir auch gerne auf Instagram @auxdelicesdecaroline (Klick) oder Facebook (Klick)

  • 100 g weiche Butter
  • 110 g glattes Mehl
  • 40 g Feinkristallzucker
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Prise Salz

Butter mit Zucker hell und schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten untermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen.
Das Backrohr auf 170 °C vorheizen.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3-4 mm dick ausrollen und beliebige Formen ausstechen.
Kekse auf ein vorbereitetes Backblech legen und im vorgeheizten Backrohr
10-13 Min, backen.

Falls euch dieser Post gefallen hat abonniert den Blog für mehr Rezepte.

Und nur zum Spaß habe ich diese mit einem London Motiv gemacht. Es war fiddelig, aber sie sehen absolut bezaubernd aus!

Kommentar verfassen