Italienische Meringue (Traditionel & Thermomix)

Italienische Meringue ist ein sehr glänzendes und kompaktes Baiser, das aus Eiweiß, das mit einem gekochten Sirup vermischt wird, hergestellt wird. Es wird in der Patisserie zur Herstellung von Makronen, zum Verzieren von Baisertörtchen oder zum Überziehen von norwegischen Omeletts verwendet.

Für viele Rezepte in der Patisserie braucht man eine Meringue. Ich persönlich mag die italienische Meringue sehr. Der Vorteil dieser ist, dass sie sehr gut im Kühlschrank hält, also fühlen Sie sich frei, sie im Voraus zuzubereiten.

Sie müssen allerdings einen Mixer mit einem Schneebesenaufsatz und einen Kochthermometer haben.

Ich verwende sie für meinen Clementinen Trifle, meinen Ribislkuchen mit Baiserhäubchen, Apfel Baiser Torte mit seiner Erdbeer-Rhabarber Variante oder diverse andere Kuchen.

Rezept

Folgen Sie mir gerne auch auf Instagram @auxdelicesdecaroline (Klick) und Facebook (Klick)

Zutaten

  • 30 g Wasser
  • 150 g Zucker
  • 90 g Eiweiss

Das Wasser mit dem Zucker in einem Topf mischen.

Das Eiweiß in der Schüssel der Küchenmaschine einwiegen

Beginnen Sie den Sirup zu kochen.

Wenn er 100° C erreicht, beginnen Sie, das Eiweiß mit hoher Geschwindigkeit zu schlagen.

Kochsirup bis 121° C aufkochen.

Verlangsamen Sie die Geschwindigkeit des Mixers und gießen Sie den Zuckersirup langsam in die Mischschüssel.

Beschleunigen Sie die Geschwindigkeit des Mixers wieder und schlagen Sie, bis die Meringue Raumtemperatur erreicht.

Verwenden Sie die Meringue entweder in einem Spritzbeutel oder rustikal nur mit einem Löffel.

Wenn euch dieser Post gefallen hat, abonniert den Blog für mehr Rezepte.

Kommentar verfassen