Olivieh Salat – russischer Kartoffelsalat

Dieser Salat ist eine iranische Version des russischen Olivieh Salates, der im späten 19. Jahrhundert von einem belgischen Chef erfunden wurde. Dieser Chef arbeitete im berühmten Restaurant Hermitage in Moskau.

Ich habe ihn neulich zu einem Buffet gemacht und war total begeistert!

Ideal für Picnics, BBQs, Lunchboxes und ähnlichem.

This image has an empty alt attribute; its file name is img_20190525_103805_1252069273421098247534.jpg

Für 1O Personen

  • 780 g festkochende Kartoffeln
  • 1 Hähnchen, nur das Fleisch fein zerpflückt
  • 320 g saure Gurken, fein gewürfelt
  • 2 Bund Frühlingszwiebeln, in fein geschnitten
  • 8 Eier, hart gekocht und gehackt
  • 1 großer Bund Koriander, fein gehackt
  • 160 g Erbsen, kurz gekocht
  • 3 EL Mayonnaise
  • Saft von 2 Zitronen
  • 7 EL griechisches Joghurt
  • 3 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Kartoffeln in der Schale kochen und abkühlen lassen. Danach pellen, würfeln und in eine große Schüssel geben. Hähnchenfleisch, saure Gurken, Frühlingszwiebeln, Eier, Petersilie und Erbsen zufügen und alles mit den Händen vorsichtig vermischen.

In einer Schüssel Mayonnaise, Zitronensaft, Joghurt und Olivenöl verrühren und kräftig mit Salz und
Pfeffer würzen. Das Dressing unter den Salat rühren. Den Salat mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

TIP mit den Knochen des Hähnchens kann man perfekt eine Hühnerbouillon machen, die man entweder einfrieren kann für Grießnockerlsuppe, Frittatensuppe oder aber auch für ein excellentes Risotto verwenden kann.

Falls euch dieser Post gefallen hat abonniert den Blog für mehr Rezepte

This image has an empty alt attribute; its file name is 20190522_20394192740130575971877.jpg

Kommentar verfassen