Französische Zwiebelsuppe

Meine Eltern haben diese Suppe früher, als ich in Österreich aufgewachsen bin, ziemlich viel gemacht. Was für eine Leckerei es jedes Mal war. So einfach, aber so lecker. Es ist ein ultimatives Komfort-Lebensmittel und ideal, um im Voraus vorzubereiten und später zu servieren.

Ich habe unlaengst die gratinierte Zwiebelsuppe für eine Dinner-Party gemacht und alles war bereit, bevor die Gäste ankamen. Sobald der erste Gast an der Tür geklingelt hat, habe ich den Herd eingeschaltet, um die Suppe zu erhitzen. Nachdem die Gäste im Salon untergebracht waren, bin ich zurück in die Küche gegangen, und habe die heisse Suppe in Suppenteller gefuellt. Dann habe ich eine Scheibe Baguette darauf gelegt und geriebenen Gruyere-Käse darueber gestreut. Schnell unter den heissen Grill um den Käse zu schmelzen und voila – zu Tisch bitte 🙂

Rezept Französische Zwiebelsuppe

Für 4

  • 4 große Zwiebeln
  • 2 EL Oliven- oder Sonnenblumenöl
  • 2 EL Butter
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 4 Scheiben Baguette
  • 60g geriebene Gruyére Kaese (oder Bergkaese)
  • Salz, schwarzer Pfeffer

Die Zwiebeln schälen und vierteln und in kleine Stücke schneiden oder hacken. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen, so dass die Zwiebeln eine dicke Schicht bilden. Braten Sie die Zwiebeln für ein paar Minuten unter ständigem Rühren kräftig an. Reduzieren Sie die Hitze und kochen Sie vorsichtig für 45 – 60 Minuten. Zunächst müssen die Zwiebeln nur gelegentlich gerührt werden, aber wenn sie anfangen sich zu faerben muessen sie häufiger gerührt werden. Die Farbe der Zwiebeln wird allmählich golden und dann schnell braun, also achten Sie darauf, wirklich ständig zu rühren, damit sie nicht auf dem Boden anbrennen. Wenn die Zwiebeln ein sattes mahagonibraun sind, fügen Sie die Gemüsebrühe und ein wenig Würze hinzu. Simmern Sie die Suppe, teilweise bedeckt, für 30 Minuten, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Grill vorheizen. Löffeln Sie die Suppe in vier ofenfeste Suppenschuesseln und legen Sie ein Stück Brot darauf. Mit Käse bestreuen und im Grill einige Minuten schmelzen bis der Kaese golden ist.

Falls euch dieser Post gefallen hat abonniert den Blog für mehr Rezepte.

Kommentar verfassen