Flammkuchen

Wochenenden sind in unserem Haus immer viel entspannter, besonders am Samstagmittag. Da jeder so ziemlich aufsteht, wenn er möchte (außer bei Rugby- oder Fußballspielen oder Pfadfindertreffen), hilft er sich auch zu einem manchmal größeren oder manchmal kleineren Frühstück.

Daher nützt es nichts, eine ganze Mahlzeit zuzubereiten und die kostbare Freizeit in der Küche zu verbringen.

Deshalb liebe ich Flammekuchen. Es ist wie eine Pizza mit dünner Kruste, die aus Crème Fraiche, geschnittenen Zwiebeln und geräucherten Speckscheiben hergestellt wird.

Wenn meine Familie einen solchen Leckerbissen in Aussicht hat, gebe ich ihnen immer noch gern etwas Gemüse, also ist eine gesunde Suppe perfekt. Sobald die Suppe aufgegessen ist, können sich meine Jungs auf die Flammekuchen stürzen.

This image has an empty alt attribute; its file name is 20191005_1409397042072600988006941.jpg
  • Für den Teig
  • 230 g Mehl,
  • 30 g Olivenöl,
  • 120 g Wasser,
  • 1/4 Teelöffel Salz.
  • Für die Garnitur
  • 150 g geräucherter Speck
  • 2 Zwiebeln,
  • 300 ml Creme Fraiche,
  • 50 g Frischkäse
  • Salz Pfeffer

Mehl, Salz, Olivenöl und Wasser mischen und 30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Die Zwiebeln schälen und so dünn wie möglich schneiden (ich rate immer eine Mandoline, aber wenn Sie keine haben, ist das auch kein Problem).

Die Crème Fraiche mit dem Frischkäse mischen und abschmecken.

Backofen auf 240C vorheizen. Den Teig entweder in ein großes Rechteck oder in mehrere kleine Kreise ausrollen (herrlicher Apperitif für die nächste Dinnerparty).

Das Topping über den Teig verteilen und eine kleine Kante frei lassen. Die Zwiebeln und Speck darüber geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss bestreuen und 10 Minuten backen.

Sofort mit Schnittlauch bestreut servieren.

Tipp: Da ich einen Gas BBQ habe, lege ich einfach einen Pizzastein auf den Grill, erhitze den Grill auf 170 ° C und schiebe dann die Flammekuchen (die auf Backpapier liegt) auf den Pizzastein und schließe den Deckel. Köstlich!
Ich fand auch, dass es mir besser schmeckt, wenn ich den Speck ein bisschen in einer Pfanne brate. Der Grill bäckt zwar die Pizza von unten und die Oberseite wird von oben wegen des geschlossenen Deckels gekocht, aber der Speck wird nicht gegrillt.

Falls euch dieser Post gefallen hat abonniert den Blog für mehr Rezepte.

Kommentar verfassen