Butterweicher Schokoladekuchen

Ein Rezept, das in Belgien jeder Schokoladenliebhaber auswendig kennt, ist der berühmte Moelleux au Chocolat aus dem belgischen Kochbuch „La cuisine a quatre mains“.

Selbst mein Mann der mir normalerweise das Kuchen backen überlässt, kennt das Rezept auswendig und macht es sich auch gerne selber. Lustigerweise ist es dasselbe Rezept das schon seine Grossmutter seit langer Zeit verwendet, der ultimative Beweis, daß es ein altes, erprobtes Rezept ist. Der Kuchen zergeht einem im wahrsten Sinn des Wortes auf der Zunge.

This image has an empty alt attribute; its file name is 20190818_2330532554143663555776729.jpg

Wir geniessen diesen Kuchen noch lauwarm aus dem Ofen mit einem köstlichen Sorbet.

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker (obwohl ich persönlich 170 g verwende)
  • 200 g dunkle Schokolade (ich verwende 72%), in Stücke gebrochen
  • 5 Eier, getrennt
  • 1 Handvoll Mehl (~ 50 g)
  • meine persönliche Note ist es 1/2 TL Salz un 1 TL Vanille hinzu zu fuegen

Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze zerlassen. Nach der Hälfte der Zeit die Schokolade hinzufügen und den Herd ausmachen. Das erlaubt nicht nur das Sparen von Energie, sondern dient gleichzeit dazu die Butter leicht abkühlen zu lassen.

Eiweiß zu Schnee schlagen. In einer anderen Schüssel Eigelb mit Zucker, Salz und Vanille ca 2 Minuten verrühren. Die Schokolade untermischen. Vorsichtig erst das Eiweiß unterheben, dann das Mehl. Bitte nicht zu viel mischen.

Den Kuchen in eine runde Form füllen und bei 150C 40 Minuten backen.

Stichprobe geht hier nicht da der Kuchen einen weichen Kern hat. Das ist Absicht!

Lauwarm und mit Eis oder Sorbet servieren.

Falls Ihnen dieser Post gefallen hat abonnieren Sie den Blog für mehr Rezepte.

This image has an empty alt attribute; its file name is 20190801_1005544916375998779269194.jpg

Kommentar verfassen