Spanische Tortilla

Da mein Vater in Spanien aufgewachsen ist, habe ich natürlich oft Tortillas gegessen, die er oder seine Geschwister zu Hause gekocht haben. Es gehört also ganz klar zu meinem Kochrepertoire. Ein schnelles und einfaches spanisches Gericht.

Tortilla für 4 Personen

  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 kleine weiße Zwiebeln
  • 500 ml Öl (die Spanier verwenden Olivenöl, aber jedes Frittieröl funktioniert ebenfalls)
  • 8 Eier
  • Salz, Pfeffer

Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden.

Zwiebeln schälen und in halbe Scheiben schneiden.

Gießen Sie die 500 Milliliter Öl in einen Topf und frietieren Sie die Zwiebeln und Kartoffeln, bis sie gekocht, aber wirklich nicht gebräunt sind.

Einmal gekocht abtropfen lassen. In einer großen Schüssel die Eier mit Hilfe einer Gabel mit Salz und Pfeffer verquirlen.

Fügen Sie die Kartoffel-Zwiebel-Mischung hinzu und mischen Sie sie vorsichtig unter.

Eine tiefe Pfanne erhitzen, 24 cm Durchmesser idealerweise, leicht gefettet.

Die erste Seite bei schwacher Hitze 10 Minuten braten. Drehen Sie dann die Tortilla mit einem Teller, der kleiner als die Pfanne ist, auf den Kopf und lassen Sie sie vorsichtig zurück in die Pfanne gleiten, damit auch die andere Seite 10 Minuten bräunen kann (ich gebe gerne einen Deckel darauf damit es gut durchkocht).

Sobald die Tortilla fertig ist, stürzen Sie sie auf einen Präsentationsteller und servieren Sie sie warm mit einem guten grünen Salat, einem gemischten Salat, Gurkensalat oder wie ich hier mit einem österreichischen Tomatensalat.

Tipp eine Tortilla ist auch ein herrliches kaltes Picknickessen.

Falls Ihnen dieser Post gefallen hat abonnieren Sie den Block für mehr Rezepte.

Kommentar verfassen