Vanillekipferl

Vanillekipferl, sind sehr zarte Butter, knusprige und nussige Kekse, die traditionell während der Weihnachtszeit in Österreich serviert werden. Diese Kekse sehen gut aus auf einem Teller und verführen zweifellos Ihre Gäste.

Die Halbmond förmigen Kekse kommen aus Wien, Österreich, wo sie ein beliebtes traditionelles Weihnachtsplätzchen sind.

Die Legende besagt, dass ihre Form geschaffen wurde, um dem türkischen Halbmond zu ähneln, um einen der Siege der ungarischen Armee über die türkische Armee zu feiern.

Falls ihr wissen wollt welches Gebäck man am Besten wann macht um bis Weihnachten alles fertig zu haben dann schaut mal hier in meinem Weihnachts-Back-Plan nach.

Weitere Weihnachtsrezepte hier.

Rezept Vanillekipferl

Fuer 50 – 80 Stück

  • Vanillezucker
  • 100g Walnüsse, geriebene
  • 280g Mehl
  • 90g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 200g weiche Butter, Stücke
  • 2 Eigelb
  • Garnitur
  • 150g Puderzucker
  • Vanillezucker

Mischen Sie die Zutaten und legen Sie den Teig in den Kühlschrank für eine Stunde.

Eine Teigrolle formen und in kleine Stücke schneiden.

Die Stücke in kleine Würstchen mit dünneren Spitzen rollen. Dann zu kleinen Halbmonden formen.

Die Vanillekipferl auf ein ungefettetes Backblech legen und bei 190°C 10 bis 12 Minuten backen. Wenn Sie aus dem Ofen kommen, rollen Sie sie leicht in der Puderzucker- und Vanillezuckermischung.

Vanillekipferl können bis zu 4 Wochen in einer Metallbox oder einem Tupperware bei kühler Temperatur wie in einem unbeheizten Raum gelagert werden.

Wenn Ihnen dieser Post gefallen hat, abonnieren Sie den Blog für weitere Rezepte.

Ein Kommentar zu „Vanillekipferl

Kommentar verfassen