Pavlova

Nach meinem Backen habe ich sehr oft viele Eiweiss übrig. Nachdem ich Verschwendung hasse, habe ich angefangen die Eiweiß einzeln in einem Eiswürfelbehälter aufzuheben. Auf diese Weise habe ich immer Eiweiss zur Hand wenn ich eins brauche.

Eines der Desserts die ich so schnell machen kann ist die Pavlova.

Australien und Neuseeland streiten sich wer denn nun dieses wundervolle Dessert erfunden hat, sind sich aber einig, dass es für Anna Pavlova, eine außergewöhnlich begabte Primaballerina Anfangs des 20. Jahrhunderts kreiert wurde.

Die Textur von diesem Dessert ist ähnlich einer Meringue auf der Außenseite, und weich wie ein Marshmallow innen drinnen. Das ganze wird getoppt mit einer weich aufgeschlagenen Schlagsahne und gekrönt mit einem Haufen frischen Obst.

Die Meringue wird fast sicher nach dem Backen einige Risse aufweisen. Das ist aber absolut unwichtig da die Sahne und das Obst diese ohnehin verdecken werden.

Falls ihr sehen wollt wie ich meine Pavlova mache, schaut euch das Live an, das ich auf meinem Facebook auf englisch gemacht habe.

Mein Backbuch: Torten aus einem Teig

Ich zeige euch in meinem Backbuch wie ihr aus einem einzigen Teig in fünf Varationen je nach Geschmack über 20 verschiedene Torten für jede Jahreszeit machen könnt. Ob Schokolade, Vanille, Nuss, Lebkuchen oder Frucht, eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Fast 20 neue Rezepte, die es nicht auf meinem Blog gibt (und auch nie geben wird) kommen zu 5 weiteren Rezepten die ich schon in den vergangenen 2 Jahren mit euch auf dem Blog geteilt habe.

  • 1 Rezept – 5 Variationen – mehr als 20 Torten
  • Die Rezepte sind je nach Geschmack mit den anderen 4 Varianten austauschbar – also bis zu 100 Möglichkeiten
  • Authentische Fotos
  • 56 Seiten
  • Tipps
  • Liste von Zubehör, das ich in meiner Küche verwende

Rezept

Folgt mir auch gerne auf Instagram @auxdelicesdecaroline (Klick) oder Facebook (Klick)

Für 12 Personen

  • 6 große Eiweiß
  • 300g Kristallzucker
  • 1 EL Maizena
  • 2 TL Weißwein Essig
  • 300 ml Schlagsahne
  • Vanille
  • 3 EL Staubzucker
  • 600 g frisches Obst

Ofen auf 120C vorheizen. Eiweiß steif schlagen und langsam Esslöffel nach Esslöffel den Kristallzucker unterschlagen, immer aufpassend, daß der Zucker gut vermischt ist bevor mehr Zucker beigefügt wird. Wenn der ganze Zucker untergerührt ist noch einige Minuten weiterschlagen bis die Masse dick und glänzend wie Rasierschaum ist. Maizena und Essig unterrühren.

Ein Stück Backpapier nehmen und einen 25 cm Kreis darauf malen, umdrehen und auf ein Backblech geben. Die Meringue Mischung hinein geben und mit einem Löffel hineinstreichen. Zum Rand hin höher werden. 1½ Stunden backen lassen und dann abkühlen. Dies kann man am Vortag machen.

Wenn die Pavlova gebraucht wird, die Sahne weich aufschlagen, und Vanille und Staubzucker unterheben.

Auf der Meringue verteilen und großzügig mit frischem Obst belegen.

Wenn euch dieser Post gefallen hat abonniert meinen Blog für mehr Rezepte 😊

2 Kommentare zu „Pavlova

Kommentar verfassen