Gulasch Suppe (Traditionel & Thermomix)

Mein ältester Sohn liebt das österreichische Gulasch, deshalb versuche ich es so oft wie möglich zu machen.

Es ist ein Gericht aus der Zeit, als Österreich noch ein Kaiserreich war. Es stammt aus Ungarn, wo die Hirten Rindfleisch, Paprika und Zwiebeln im Freien in der Puszta in riesigen Töpfen über offenem Feuer zubereiteten. Dieses Gulasch wurde wieder und wieder aufgewärmt, bis alles fertig gegessen war. Durch das Aufwärmen wurde das Gulasch immer besser.

Hier serviert mit einem Kleks Sauerrahm und einem selbstgemachtem kleinen Brötchen.

In Österreich wird eine Gulaschsuppe oft um Mitternacht bei Partys und Bällen serviert und ist sehr beliebt! Es gibt so viele Variationen, dass es nie langweilig wird Das Fiaker Gulasch, zum Beispiel, ist im Grunde genommen eine Gulaschsuppe, die mit guten Wiener Würstchen und einem Spiegelei serviert wird.

Tipp: Ich bereite das Gulasch gerne 2 Tage im Voraus zu, da der Geschmack mit der Zeit zunimmt. Offensichtlich wird es während dieser Zeit im Kühlschrank aufbewahrt.

Das Grundrezept für Gulaschsuppe

  • 500 g Rindfleisch für Eintopf in Stücke von 1 cm geschnitten,
  • 400 g Zwiebeln in kleine Würfel schneiden
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Paprika
  • 2 EL getrockneter Majoran
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zitronenschale
  • 1 EL Balsamico
  • 20 g Tomatenmark
  • 700 g Wasser
  • 1 – 1 1/2 Rinderbrühe
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Chiliflocken
  • 380 g Kartoffeln geschält und in kleine Stücke von 1 cm geschnitten

Das Sonnenblumenöl in einen Topf geben und Zwiebeln, Knoblauch, Kreuzkümmel, Paprika, Majoran, Salz, Zitronenschale, Balsamico-Essig und Tomatenmark hinzufügen und bei starker Hitze ca. 7 Minuten kochen lassen. Fügen Sie das Rindfleisch, Wasser, Rinderbrühe, Pfeffer und Chiliflocken hinzu und kochen Sie es 40 Minuten lang. Fügen Sie die Kartoffelstücke hinzu und kochen Sie sie weitere 20 Minuten lang. Das Basisgulasch wird mit Semmeln serviert – das sind österreichische Brötchen, oder auch Baguettescheiben.

Thermomix (Quelle Cookidoo, kann ich nur empfehlen, meine Familie bevorzugt dieses Rezept meinem alten, daher habe ich es hier jetzt ersetzt ohne Änderung da das Rezept perfekt ist)

  • 400 g Zwiebeln in kleine Würfel schneiden
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Paprika
  • 2 EL getrockneter Majoran
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Zitronenschale
  • 1 EL Balsamico
  • 20 g Tomatenmark
  • 500 g Rindfleisch für Eintopf in 1 cm
  • große Stücke schneiden
  • 700 g Wasser
  • 1 – 1 1/2 Rinderbrühe
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Chiliflocken
  • 380 g Kartoffeln geschält und in kleine Stücke von 1 cm geschnitten

Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel, Paprikapulver, Majoran, Salz, Zitronenschale, Balsamico, Sonnenblumenöl und Tomatenmark in den Mixtopf geben, 6 Sek./Stufe 6 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben. Danach 7 Min./120°C/Stufe 1 dünsten. Währenddessen das Rindfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Gewürfeltes Rindfleisch, Wasser, Rindssuppenwürfel, Pfeffer und Chiliflocken zugeben, anstelle des Messbechers Gareinsatz als Spritzschutz auf den Mixtopfdeckel stellen und 40 Min. / 100°C / Linkslauf /Stufe 0.5 kochen. Währenddessen Erdäpfel in 1 cm große Würfel schneiden. Gewürfelte Erdäpfel zugeben und 20 Min. / 100°C / Linkslauf /Stufe 0.5 garen. Gulaschsuppe abschmecken, in Suppentellern anrichten und heiß servieren.

Falls euch dieser Post gefallen hat folgt meinem Blog für mehr Rezepte .

Kommentar verfassen